Pressemitteilungen D

Pressemitteilungen

Vorschläge des Team K für den Landesgesetzentwurf Nr. 38

Bereits die Genehmigung des LG Nr. 9 im Juli 2018 hat eine umfangreiche Diskussion hervorgerufen. Das Gesetz war zu wenig ausgereift und leider  in der Praxis vielfach nicht umsetzbar. Die zuständige Landesrätin möchte nun mit dem LGE 38/2019 fast 40 Änderungen am LG Nr. 9 vornehmen. Im zweiten Gesetzgebungsausschuss wurden Ende Oktober zum Landesgesetzentwurf 38/2019

Weiterlesen »

Ja zur Dekarbonisierung der Wirtschaft, Südtiroler Landtag nimmt Antrag des Team K an

Der Landtag sagt JA zu unserem Begehrensantrag für eine progressiv dekarbonisierte Wirtschaft durch die Einführung einer europaweiten CO2-Bepreisung. Diese stärkt emissionsarme Produktionswege und regionale Kreisläufe mit kurzen Transportwegen – u.a. gegenüber dem Onlinehandel – und muss im Sinne der sozialen Gerechtigkeit moduliert werden. Dies tut allen gut: unserer Wirtschaft, unserer Umwelt und uns selbst. „Wir wollen somit neue Wege gehen.

Weiterlesen »

Team K für eine europaweite CO2-Bepreisung

Die Wissenschaft und immer mehr Regierungen sprechen sich für eine CO2-Bepreisung aus. Sie fördert die nachhaltige Entwicklung, hilft dem Klimaschutz, fußt auf dem Verursacherprinzip und versucht, Umweltbelastungen an ihrem Ursprung einzudämmen, indem sie die negative Externalitäten der Sektoren in denen fossile Brennstoffe zum Einsatz kommen, besteuert. Das Team K hat sich deshalb schon im EU-Wahlkampf für die Einführung einer

Weiterlesen »

Team K für Intensivsprachkurse für Sanitätspersonal

Das Team K reichte bereits am 13. September einen Beschlussantrag ein, der Intensivsprachkurse für das Sanitätspersonal vorsieht. Außerdem sollen diese an einen fünfjährigen Verbleib im Sanitätsbetrieb gebundenwerden. Das Team K freut sich über die Medienberichte, die einen praktisch deckungsgleichen Vorschlag zur schnelleren Erlangung der Sprachkenntnisse des Sanitätspersonals verbreiten.Der Beschlussantrag sieht vor, dass Sanitätspersonal ohne Sprachkenntnisse vor

Weiterlesen »

Ausgang des Referendums

Unser Einsatz für eine Trambahn ins Überetsch geht weiter. Auch wenn das Ergebnis nicht unseren Wünschen entspricht, muss die Volksabstimmung respektiert werden. Unser Komitee hat die Bevölkerung wochenlang sensibilisiert, um umfassende Ideen zur Mobilität über die Stadtgrenzen und der innerstädtischen Tram hinaus zu liefern: Die Teilnahme an den Informationsabenden zeigte großes Interesse an dieser Vision.

Weiterlesen »