News

News-Archiv

Team K für eine europaweite CO2-Bepreisung

Die Wissenschaft und immer mehr Regierungen sprechen sich für eine CO2-Bepreisung aus. Sie fördert die nachhaltige Entwicklung, hilft dem Klimaschutz, fußt auf dem Verursacherprinzip und versucht, Umweltbelastungen an ihrem Ursprung einzudämmen, indem sie die negative Externalitäten der Sektoren in denen fossile Brennstoffe zum Einsatz kommen, besteuert. Das Team K hat sich deshalb schon im EU-Wahlkampf für die Einführung einer

Weiterlesen »

Team K für Intensivsprachkurse für Sanitätspersonal

Das Team K reichte bereits am 13. September einen Beschlussantrag ein, der Intensivsprachkurse für das Sanitätspersonal vorsieht. Außerdem sollen diese an einen fünfjährigen Verbleib im Sanitätsbetrieb gebundenwerden. Das Team K freut sich über die Medienberichte, die einen praktisch deckungsgleichen Vorschlag zur schnelleren Erlangung der Sprachkenntnisse des Sanitätspersonals verbreiten.Der Beschlussantrag sieht vor, dass Sanitätspersonal ohne Sprachkenntnisse vor

Weiterlesen »

Ausgang des Referendums

Unser Einsatz für eine Trambahn ins Überetsch geht weiter. Auch wenn das Ergebnis nicht unseren Wünschen entspricht, muss die Volksabstimmung respektiert werden. Unser Komitee hat die Bevölkerung wochenlang sensibilisiert, um umfassende Ideen zur Mobilität über die Stadtgrenzen und der innerstädtischen Tram hinaus zu liefern: Die Teilnahme an den Informationsabenden zeigte großes Interesse an dieser Vision.

Weiterlesen »

Stadtviertelräte, die abrupte Wendung der SVP

Die SVP-Lega Mehrheit versuchte mit dem Haushaltsgesetz der Region die Bozner Stadtviertelräte abzuschaffen und deren mögliche Wiedereinführung durch den neuen Gemeinderat mit einer Zweidrittelmehrheit und folgenden kostenverbundenen Neuwahlen vorzusehen. Der Versuch, 6 Monaten vor der anstehenden Gemeinderatswahl die Stadtviertelräte abzuschaffen bedeutet, dass die derzeit politischen Verantwortlichen nicht in der Lage waren, eine eigentlich angekündigte Reform

Weiterlesen »

Kampagne für die Einrichtung der UN-WeltbürgerInitiative in New York gestartet

Über 100 zivilgesellschaftliche Gruppen, die sich unter dem Dach von „We the Peoples“ zusammengeschlossen haben, fordern die Vereinten Nationen (UN) auf, eine Weltbürgerinitiative einzurichten. Das Instrument soll es den Bürgern ermöglichen, Vorschläge für Maßnahmen auf die Tagesordnung der Generalversammlung der Vereinten Nationen zu setzen. Die Kampagne für die Weltbürgerinitiative wurde am Donnerstag,14. November 2019, auf

Weiterlesen »